Versandkostenfrei ab 60€ innerhalb Deutschlands

Vegan abnehmen mit Shakes

zurück

Vegan abnehmen mit Shakes

Veganismus und Gewichtsabnahme sind erst einmal zwei völlig verschiedene Themen, die daher auch unabhängig voneinander existieren und funktionieren. Veganismus ist eine Ernährungsform, in der nur pflanzliche Lebensmittel konsumiert werden. Die Gewichtsabnahme über die wir hier sprechen dagegen ist ein oft gewollter und bewusst eingeleiteter Prozess, um Gewicht zu verlieren. 
 
Für eine Gewichtsabnahme ist ein Kaloriendefizit notwendig, d.h. die Kalorienaufnahme der Nahrung ist geringer, als der Kalorienverbrauch. Dies kann aber unabhängig von der persönlichen Ernährungsweise stattfinden. Eine vegane Ernährung ist dafür nicht zwingend erforderlich. 
 
Eine beliebte Methode zur Gewichtsabnahme ist der Einsatz von Shakes. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Ein Shake kann der Ergänzung der Ernährung dienen oder als Mahlzeitenersatz eingesetzt werden. Häufig sind die Shakes tierischen Ursprungs. Besser oder effektiver sind sie dadurch aber nicht. Denn es ist durchaus möglich einen Shake auch vegan zu gestalten. Auf diese Weise kannst Du sicherstellen, dass Du genügend Proteine und Nährstoffe erhältst, ohne tierische Produkte zu konsumieren.
 

Warum überhaupt Shakes?

Oft sind diese Shakes von denen wir sprechen proteinreich, enthalten verhältnismäßig wenig Kalorien, haben aber einen gewissen Sättigungseffekt und sind deswegen so beliebt. Sie enthalten also auf geringe Menge relativ viel Protein bei gleichzeitig geringem Kaloriengehalt. Es gibt kaum ein vergleichbares Nahrungsmittel mit diesen Eigenschaften. Ein proteinreicher Shake kann eine Gewichtsabnahme optimal unterstützen, da es Sinn macht während einer Diät die Proteinversorgung zu erhöhen. 
Shakes sind außerdem eine bequeme und einfache Möglichkeit, Mahlzeiten aufzuwerten oder zu ersetzen. Vor allem durch den Ersatz einer Mahlzeit kann dann leichter die Reduzierung der Kalorienaufnahme erreicht werden. 
Sie sind außerdem schnell und einfach zubereitet, was besonders für Menschen vorteilhaft ist, die wenig Zeit haben.
 
Mit einem Kaloriendefizit, also der Reduzierung der eingenommenen Nahrung entziehen wir dem Körper meist gleichzeitig wichtige Nährstoffe. Das sollte möglichst vermieden werden und kann teilweise über Shakes kompensiert werden. Das wiederum ist natürlich abhängig von der Zusammensetzung des Shakes, sodass Du hier auf die Zutaten und Nährwerte achten solltest. 
Wenn Du das Gefühl hast, dass Dir ein Shake nicht die nötigen Nährstoffe liefert, kannst Du Deinen Shake ohne Probleme aufwerten. Am Ende des Beitrages erzählen wir Dir wie. 
 
Vegane Shakes bestehen aus Proteinen von pflanzlichen Quellen wie Erbse, Reis oder Hanf. Manchmal sind sie auch mit Vitaminen, Mineralien oder Ballaststoffen angereichert, um eine gewisse Nährstoffversorgung sicherzustellen. 
 
In den meisten Fällen handelt es sich aber auch schlichtweg um Proteinshakes und/oder die zugefügten Nährstoffe sind unterdosiert.  

Unsere Vegan Protein Shake-Empfehlung 

Wenn eine komplette Mahlzeit mit einem Shake ersetzt wird, dann muss der Shake perfekt aufgebaut sein was die Nährstoffzusammensetzung angeht. Ansonsten würden wir Abstand davon nehmen und einen Shake lediglich als Ergänzung zu Deiner normalen Ernährung einbauen, um Deine Proteinversorgung zu gewährleisten. 
Generell sind wir der Auffassung, dass es für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme nicht notwendig ist sich alle Hauptmahlzeiten mit einem Shake zu ersetzen. Denkbar wäre das Ersetzen einer Mahlzeit, wenn die anderen Mahlzeiten ausreichend nährstoffreich sind. Aber auch das ist nicht zwingend erforderlich.
 
Du kannst Dir mit einem veganen Proteinpulver aber z.B. einen nahrhaften Frühstücks-Smoothie zubereiten. 
 
Rezeptempfehlung: 
35 g Proteinpulver (vegan)
200-300 ml Pflanzenmilch
50 g Heidelbeeren, TK
50 g Himbeeren, TK
50 g Spinat roh 
5 g Leinsamen geschrotet
5 g Bio Hanfsamen geschält
15 g Walnüsse
10 g Kakaopulver stark entölt
5 g Gemahlener Bio Ceylon Zimt  
 

Wie Du Eiweißshakes in die vegane Ernährung integrierst

  1. Als Mahlzeitenersatz. Hier ist es wichtig, sicherzustellen, dass genügend Nährstoffe enthalten sind, um den Körper ausreichend zu versorgen.
  2. Wenn Punkt 1 nicht sichergestellt werden kann: Als Ergänzung, um die Ernährung aufzuwerten 
  3. Welche Mahlzeit Du Dir ersetzt, bleibt Dir überlassen
  4. Wann Du den Shake als Ergänzung in Deinen Alltag integrierst, ist ebenfalls Deine freie Entscheidung
  5. Verwende eine pflanzliche Milch oder Wasser als Basis für Deinen Shake. Mandelmilch, Sojamilch oder Hafermilch sind eine gute Wahl.
  6. Füge ein Proteinpulver aus pflanzlichen Quellen hinzu.
  7. Füge frisches oder gefrorenes Obst hinzu, z.B. Beeren, um den Shake nahrhafter zu machen.
  8. Grünes Blattgemüse machen Deinen Shake noch nahrhafter.
  9. Füge Nüsse, Samen oder ein hochwertiges Öl hinzu, um gesunde Fette und Ballaststoffe hinzuzufügen.
  10. Verwende bei Bedarf natürliche Süße, Kräuter oder Gewürze 
 
SCHLUSSWORT:
Eine vegane Ernährung ist keine Diätform, sondern eine Ernährungsform. Eine kontrollierte und nachhaltige Gewichtsabnahme kann also auch unabhängig einer veganen Ernährung funktionieren. Shakes können ein sinnvolles und hilfreiches Tool bei der Gewichtsabnahme darstellen, sind aber auch kein Muss und kein Garant für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme. 
Tags: vegan, anbehmen, diät
Passende Artikel
TIPP!
Aminomazing 2.0 - EAA Pulver Aminomazing 2.0 Pulver 500g
Inhalt 0.5 Kilogramm (73,80 € * / 1 Kilogramm)
36,90 € *
TIPP!
Eaa Pulver NF24ARMY EAA Aminosäuren Pulver 500g
Inhalt 0.5 Kilogramm (59,80 € * / 1 Kilogramm)
29,90 € *
TIPP!
Aminomazing Classic Pulver 500g- NF24 Essentials Aminomazing Classic Pulver 500g- NF24 Essentials
Inhalt 0.5 Kilogramm (69,80 € * / 1 Kilogramm)
34,90 € *